Salzburger Festungsbahn mit Reinigungsanlage von Stangl
 

Die Salzburger Festungsbahn wurde bis zum Frühjahr 2011 komplett saniert und auf modernen Stand gebracht. Nicht nur die Gebäude der Infrastruktur wurden saniert, umgebaut und mit moderner Technik ausgestattet, auch die zwei Garnituren der Standseilbahn selbst wurden gegen neue Modelle ausgetauscht - rund 4 Millionen Euro wurden im Zuge dieser Umbau- und Renovierungsmaßnahmen  investiert. Schon im Oktober konnte der Einmillionste Fahrgast seit April begrüßt werden, rund 1,7 Millionen Fahrgäste befördert die Festungsbahn jedes Jahr.
Eine derartige Menge an Besuchern stellt auch die tägliche Unterhaltsreinigung vor Herausforderungen. Mitte 2011 wurde dazu die neue Reinigungsanlage von Stangl an die Betreiber der Bahn übergeben. Vor allem die Bodenflächen im Foyer- und Kassenbereich, im Aufgangsbereich zur Bahn sowie der Boden in der Bahn selbst werden mit der neuen Stangl-Anlage gereinigt. Um Straßenschmutz, Schneematsch wie auch Straßensplit effizient zu beseitigen und dabei gleichzeitig den Steinboden Naß zu reinigen, hat Stangl für diesen Einsatz eine neuartige Absauganlage entwickelt und gebaut. Ein leistungsstarker Industriesauger mit Vorabscheider ist im Technikraum mit rund 60 Meter Edelstahl-Saugleitung im Gebäude verbunden; das Reinigungszubehör selbst kann an insgesamt 6 Anschlußstellen angeschlossen werden. Die Besonderheit ist, daß die Absauganlage mit einer Wasserversorgung kombiniert ist, an der Bodendüse wird Wasser auf den Boden aufgesprüht und zugleich mit dem Schmutz abgesaugt. Mit diesem 'Extraktionsverfahren' kann die Reinigung der Steinböden besonders gründlich erfolgen - es wird dabei keine Chemie verwendet. Der Grobschmutz aus der Reinigung wird im speziellen Vorabscheider gesammelt und kann hieraus entsorgt werden, das Schmutzwasser wird mit der integrierten Tauchpumpe automatisch abgepumpt in direkt in die Abwasserleitung geführt.
 

Die Festung 'Hohensalzburg' hat Ihre Ursprünge im 11. Jahrhundert und ist DAS prägende Wahr-zeichen der Stadt. Schon 1892 wurde eine - damals revolutionäre - Standseilbahn auf die Festung gebaut, die bis in die 1950 Jahre mit einem Wasserlast-Ausgleichs-system betrieben wurde. Seit der Elektrifizierung 1960 wurde die Festungsbahn immer wieder erneuert und befindet sich seit April 2011 mit neuen Bahn-garnituren auf dem modernsten Stand der Technik. Jährlich nutzen rund 1,7 Millionen Festungsbe-sucher - in erster Linie Touristen - die Salzburger Festungsbahn. Eigentümer und Betreiber ist die 'Salzburg AG'.

Einsatzgebiet

Unterhaltsreinigung im Foyer, im  Kassenbereich, im Aufgangsbereich zur Bahn sowie in der Bahn

 gelieferte Anlage

Ruwac DS 1750, Industriesauger 7,5kW, 200 Liter Vorabscheider, 60 Meter Edelstahl-Rohrleitungs-system, 6 Sauganschlüsse

Datum

17. Januar 2012

 

Sie wollen mehr erfahren?

office@stanglreinigung.at

Broschüre Stangl-Saugtechnik

 

weitere interessante Reinigungstechnik-Berichte

.

antibakterielle Wassertanks beugen Bildung von Bakterien und Schimmel-pilzen vor... »

großflächige, schonende und effiziente Teppich-
reinigung mit Kehr-maschinen von Stangl...
 »

Pellets-Absauganlage mit konstruktivem Explosions-
schutz bei Pfeifer Holz... »

Dämmstoffhersteller Austrotherm in Pinkafeld reinigt moderner Technik von Stangl... »

Sauberkeit und Betriebs-sicherheit für Obstver-arbeiter 'Steirerfrucht' mit Technik von Stangl... »

gründliche und effiziente
Parkgaragenreinigung in
Graz mit Maschine von
Stangl...
»

 
. . . . . . .